Atelier à Aix-la-Chapelle

Heidweg, 11 - 52076 Aachen

Tel Mobil: +49 160 52 555 32 & Tel.:+49 (0)241 969 07 694

 

Dans ma peinture naissent en moi les idées, les impressions, les images.Toujours en rapport avec mon "esprit" du moment. Je les vois partout, que ce soit dans une ville, dans la nature, tout peut déclencher mon intérêt, provoquer chez moi le besoin de retraduire cette ambiance avec mes pinceaux. Le jeu des ombres et des lumières, exprimant une certaine ambiance et sensualité, prédominent inconstetablement.

La perception de la lumière se retrouve en première ligne. C'est avec celle-ci que je saisis la couleur, qui ne joue que le rôle de dégager au mieux la lumière. La lumière réfléchit les émotions, la passion, la chaleur ou le froid, et bien sûr aussi la diversité: dans chaque minute d'une journée, la lumière ne nous reflète-t-elle pas une palette infinie et constamment changeante de couleurs et d'intensités?

Le langage: Entre réalité et fantaisie.

Tout endroit peut donc offrir des „motifs" de peindre, peut dégager une atmosphère particulière. Je les recherche et les capture avec mon appareil photo, les retravaille ensuite comme on fait du modelage. Je laisse courir ma fantaisie à travers filtres, montages, flous, superpositions...pour donner plus de valeur et de tempérament à mon interprétation de l'image, exagérer ce qui m'inspire.

J'aime aussi parfois "zoomer" exagérément, sur un motif trop complexe: Le figuratif se retire alors au profit de quelque chose de plus abstrait, une interprétation harmonieuse faite de couleurs et formes plus simples et équilibrées, ne perdant ni son ambiance, ni sa lumière.

La réalité se pressent, l'ambiance se ressent.

Il y a certains thèmes qui s'étendent tant qu'il me faut réaliser plusieurs peintures après avoir longuement trié, joué et expérimenté. Un dénominateur commun relie ces diverses images.

D'autres sont le résultat d'une seule idée, d'une seule impression momentanée, et se suffisent à elles-mêmes.

 

Über meine malerei

der Blick: Das Licht zeichnet die Stimmung.

In meiner Malerei entstehen zuerst in mir die Ideen, Eindrücke, Stimmungen, und Bilder. Dann setze ich sie um. Das Zusammenspiel von Licht und Schatten, und der Ausdruck bestimmter sinnlicher Atmosphären und Stimmungen, das sind die Themen die mich anziehen.

Die Wahrnehmung des Lichtes ist mir am wichtigste. Mit dem Licht hole ich die Farbe.

Die Farbe nutze ich um das Licht auszudrücken, das Licht spiegelt die Emotionen wider, die Wärme oder die Kälte, die Leidenschaft, aber auch die Vielfalt: Jede einzelne Minute eines Tages gibt ein anderes Licht und eine andere Intensität wieder.

die Sprache: Zwischen Realität und Fantasie.

Ob in der Natur oder in der Stadt, alles kann Stimmungen auslösen. Ich recherchiere die Motive überall wo ich sie finde, was sich dafür gut eignet. Ich fange die Realität mit der Kamera ein, und lasse meine Fantasie mit Photoshop frei laufen: Filter, Schnitte, Licht, Überlagerung...

Durch das „zoomen" in manche Bilder, nehme ich heraus was sich am besten für eine bestimmte Stimmung interpretieren lässt. Gleichzeitig verschwindet dadurch das Gegenständliches in Hintergrund, zu Gunsten etwas Abstraktem: Dieses Motiv findet dann seine Harmonie durch die ausgewogene Darstellung von Farben und Formen.

Die Realität wird geahnt, und die Stimmung gespürt.

Es werden manche Serien über ein Thema geschaffen, da ich mit Photoshop vor dem Malen über eine bestimmte Idee unbegrenzt experimentiere, und immer weiter ausdehne, um endlich mit mehrere Bilder auf dem Punkt zu bringen was ich mir vorgestellt habe.

Andere Bilder entstehen aus einem einmaligen Ereignis und genügen sich selber.

TEMPO

Dimanche 22 Novembre 2015

Eröffnung der Ausstellung
Sonntag, 22. November, 16 Uhr in El Corazon

Tango und Tempo

Ölmalerei und Tusche Zeichnung

 

Rehmanstrasse 20
52066 Aachen

Einführung:
Susanna Soro-Weigand


Ausstellung: »En passant« Über das Wegseitige

Dimanche 21 Juin 2015

Ich lade Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung ein:

 

am Sonntag, 21.06. um 12.00 Uhr im LOGOI.

Institut für Philosophie und Diskurs.

Jakobstraße 25a

52064 Aachen

Telefon: 0241/160 250 88

 

»Ich möchte ein »Zeit-Fenster« mit meiner Malerei erzeugen, in dem ich diesen flüchtigen Momenten von »Zwischen-Zeit« und »Zwischen-Raum«, die kaum von uns wahrgenommen werden, ihre Gestalt wiedergebe.«

 

Die Ausstellungseröffnung wird begleitet von einem kurzen Impulsvortrag von Jürgen Kippenhan mit anschließender Möglichkeit zu Diskussion und Gespräch.

Die Ausstellung ist vom 21.06. bis 28.08.2015, jeweils Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.00 Uhr im LOGOI zu sehen.

Nähere Informationen finden Sie im angehängten Flyer sowie auf unserer Homepage unter: http://www.logoi.de/angebote/ausstellungen/

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

 

 


GRAU IS ALLE THEORIE - ENTSCHEIDEND IS AUF'M PLATZ

Mardi 23 Septembre 2014

Ausstellung Galerie Am Elisengarten - Hartmannstr. 6 52062 Aachen

von 19.09. bis 02.10.2014

 

Manfred Sukrow und Nadine Liesse

 

 

Kunstroute 27. & 28 September 11 - 18 Uhr

(13 -18 Uhr Anwesenheit der Künstler)


Malkurs

Mardi 24 Septembre 2013

erste Schritte in die Ölmalerei - FortlaufendeTermine:


am jeden zweiten Dienstag (KW: ungrade Zahlen)
- von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr oder
am jeden zweiten Donnerstag (KW: ungrade Zahlen)
- von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Oberforstbacherstr.7 - 52076 Aachen/Kornelimünster

 

Infos & Anmeldungen: 0160/52 555 32 oder 02408/95 79 106
info@nadine-liesse.de

 


ROUGE NOIR

Lundi 09 Septembre 2013

Venez voir mes dernières oeuvres dans l'exposition:

ROUGE NOIR

à Huy(B)

avec l'association d'artistes dreieck.triangle.driehoek d'Aix-la-Chapelle (D)

 

3 lieux, 32 artistes:


Galerie Juvénal, Place Verte, 6
Espace St Mengold, Place Verte
Musée communal, rue Vankeerberghen, 20


Du 7 septembre au 13 octobre 2013
Samedi, dimanche, et jour férié, de 14 h. à 18 h.




Trafic Exhibition

Vendredi 24 Août 2012

Kilt Architectes

 

a le plaisir de vous inviter au vernissage de l‘exposition

 

„TRAFIC“

peintures de

Nadine LIESSE

 

le vendredi 7 Septembre 2012 à partir de 20 heures.

Kilt-Architectes 33 rue d‘Ecosse St Gilles Bruxelles - www.kilt-architectes.com

 

 

 

Kilt Architectes

 

heeft de eer jullie uit te nodigen op de vernissage van de tentoonstelling

 

‘TRAFIC’

schilderijen van

Nadine Liesse

 

Op vrijdag 7 september 2012 vanaf 20 uur.

Kilt-Architectes Schotlandstraat, 33 Sint-Gillis Brussel - www.kilt-architectes.com

 

 

 


Toutes les news